PLAN4 gewinnt basierend auf starkem Wachstum neue Investoren

  • Hohe Nachfrage nach “GebäudeCheck” seitens Kommunen
  • Gebäudesanierung bleibt Schlüssel für den Klimawandel

Freiburg, 03.05.2021.

Mit einem knapp siebenstelligen Betrag schafft sich die PLAN4 Software GmbH über eine weitere Finanzierungsrunde optimale Voraussetzungen für die weitere Wachstumsentwicklung. Neben den bisherigen Investoren BitStone Capital, Sprengnetter GmbH und Rudolf Müller Medienholding GmbH & Co. KG konnte PLAN4 weitere Investoren, unter anderem die Caitano Capital GmbH (vertreten durch Herrn Christian Klöber), für eine Finanzierung begeistern.

Die zukunftsweisende Software arbeitet plattformunabhängig und ersetzt das Klemmbrett gegen ein Tablet bei der Begehung von Bestandsgebäuden. Sie ermöglicht eine vollständige digitale Erfassung und automatisierte Bewertung des Sanierungsaufwandes. Insbesondere Kommunen, die einen hohen Bewertungs- und Sanierungsbedarf in ihren Portfolios haben, fragen die Software derzeit stark nach. Die große Notwendigkeit solcher digitalen Lösungen liegt insbesondere in der Bewältigung des Klimawandels: 35 Prozent des Endenergiebedarfs in Deutschland fällt heute auf den Gebäudesektor. Um die Klimaziele zu erreichen, muss dieser Faktor radikal gesenkt werden. Aber die Baubranche realisierte über die letzten Jahre lediglich eine Sanierungsrate von einem Prozent des Gebäudebestands pro Jahr – deutlich zu wenig. Erst jetzt strebt die Europäische Kommission eine Rate von zwei bis drei Prozent an. Das ist nur realisierbar über den Einsatz digitaler Instrumente wie den „GebäudeCheck“ von PLAN4. 

„Dank der Finanzierung können wir jetzt verstärkt unser Geschäft ausbauen und das rasante Wachstum über 2021 hinaus sicherstellen“, erläutert Thorsten Harig, Geschäftsführer von PLAN4 das Investment. „Insbesondere sollen die neuen Mittel in die Weiterentwicklung unserer Produkte und in den Vertrieb investiert werden“, so Harig weiter.

Die PLAN4 Software GmbH ist ein Start up Unternehmen aus Freiburg im Breisgau. Mit der in Deutschland entwickelten Software „GebäudeCheck“ hat sich das junge innovative Unternehmen auf die digitale Bewertung des Sanierungsaufwandes von Bestandsgebäuden spezialisiert. Kunden finden mit einer Zeitersparnis von etwa 50 Prozent gegenüber herkömmlichen Methoden heraus, in welchem Zustand sich das Gebäude befindet und mit welcher Priorität die jeweiligen Sanierungsschritte eingeleitet werden müssen. Dabei fließen unter anderem auch regionale Unterschiede mit in die Bewertung ein.

Presse-Kontakt:

PLAN4 Software GmbH
Herrn Thorsten Harig

Rehlingstraße 6d
79100 Freiburg
T: +49 (0) 761 / 707 590 0

t.harig@plan4software.de