PLAN4-Software ermittelt 1 Mrd. € Sanierungsvolumen

Tamara Hofacker

Presse

Im Vordergrund Tablet mit der GebäudeCheck App und im Hintergrund eine Couch

Freiburg, 12.12.2023

Bis heute konnte mit Hilfe der Software von PLAN4 über 1 Mrd. € an Sanierungskosten ermittelt werden. Die Sanierung älterer Gebäude spielt eine entscheidende Rolle bei der Erreichung der Klimaschutzziele der Bundesregierung. Laut dem Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz entfallen etwa 35% des Energieverbrauchs und rund 30% der CO2-Emissionen in Deutschland auf den Gebäudesektor. Die Modernisierung bestehender Gebäude ist daher essentiell, um die Klimaziele zu erreichen. Insbesondere Bund, Länder und Kommunen zeigen großes Interesse an Lösungen wie der PLAN4-Software, die eine effiziente und effektive Sanierung ermöglichen und somit einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz leisten.

Die wachsende Nachfrage nach dieser innovativen Lösung hat auch zu einer Expansion des PLAN4-Teams geführt. 2023 wurden fünf neue Mitarbeiter:innen eingestellt, womit die Gesamtzahl der Beschäftigten nun bei 17 liegt. In 2024 soll das PLAN4-Team um weitere fünf bis acht Fachkräfte wachsen. Zudem engagiert sich PLAN4 auch stark in der Ausbildung. In diesem Jahr wurde der erste Auszubildende nach erfolgreichem Abschluss seiner Lehre in das Unternehmen übernommen. Ein weiterer Auszubildender begann seine Ausbildung.

Ein weiterer Erfolg für PLAN4 GmbH zum Jahresende ist die Akquisition eines bedeutenden Bestandshalters als Neukunde im kommenden Jahr. Dies unterstreicht das kontinuierliche Wachstum und die steigende Auftragslage des Unternehmens. PLAN4 realisiert zunehmend Großprojekte, bei denen nicht nur die Software, sondern auch die umfassenden Dienstleistungen dahinter gefragt sind.

Die PLAN4 Software GmbH steht kurz vor dem Erreichen des Breakeven und zeigt sich zukunftsorientiert: Die moderne Software wird einschließlich des hinterlegten Baukostenkataloges quartalsweise aktualisiert, um stets den neuesten technologischen Standards zu entsprechen und das derzeit volatile Preisgefüge am Markt abzubilden. Für 2024 ist die Implementierung eines neuen Features geplant, das konkrete Energie- und CO2-einsparungen darstellt. Dadurch erhält der Nutzer erstmals die Möglichkeit, die gewählten Sanierungsmaßnahmen gezielt auch auf Klimaneutralität und Fördermöglichkeiten hin zu überprüfen.

Über PLAN4
Die PLAN4 Software GmbH hat sich auf die Digitalisierung der Immobilienbewertung spezialisiert und bietet die innovative Software "GebäudeCheck" an. Durch automatisierte Datenerfassung und -analyse ermöglicht PLAN4 eine zeit- und ressourcensparende Bestandsbewertung von Gebäuden, einschließlich Zustandsbewertung, Sanierungskosten und energetischer Effizienz. Aktuell hat das Freiburger Startup Unternehmen insgesamt bereits 1 Mrd. € Sanierungskosten in über 3.000 Gebäuden ermittelt.

Presse-Kontakt:

PLAN4 Software GmbH
Herrn Thorsten Harig

Güterhallenstraße 4
79106 Freiburg
T: +49 (0) 761 / 707 590 0

t.harig@plan4software.de

Zurück

Im Vordergrund Tablet mit der GebäudeCheck App und im Hintergrund eine Couch

PLAN4-Software ermittelt 1 Mrd. € Sanierungsvolumen

Bis heute konnte mit Hilfe der Software von PLAN4 über 1 Mrd. € an Sanierungskosten ermittelt werden.

mehr lesen

Preisverleihung_Sicht auf die Bühne

PLAN4 mit „Smart-City“-Award ausgezeichnet

Das Startup PLAN4 aus Freiburg im Breisgau hat beim renommierten Smart Country Startup Award am 8.11. in Berlin den ersten Platz in der Kategorie Smart City“ erhalten.

mehr lesen

PLAN4 revolutioniert die Zustandsbewertung von Immobilien und startet Crowdinvesting auf GLS Crowd

PLAN4 revolutioniert die Zustandsbewertung von Immobilien und startet Crowdinvesting auf GLS Crowd

Über die Crowdinvesting-Plattform GLS Crowd gibt es ab sofort die Möglichkeit, in die ressourcensparende Bestandsbewertung von Gebäuden zu investieren.

mehr lesen

Ein Backsteingebäude mit einer Feuerleiter in Bremerhaven.

Fischereihafen Bremerhaven prüft Gebäudebestand mit der Software von PLAN4

Die Freie Hansestadt Bremen hat ihre Gebäudebewertung für den Fischereihafen Bremerhaven von einer bedarfsorientierten auf eine kontinuierliche digitale Bestandserfassung umgestellt.

mehr lesen